Insemination

Insemination
Wird bei der Infertilität mit unbekannter Ursache, leichten Spermienproblemen sowie beim vorhandensein eines Sekretes vom Muttermund, welches die Spermie abtötet, bevorzugt.

Inseminationsmethode

Zuerst wird mit stimulierenden Mitteln bei der Fau die Reifung von 1-2 Eizellen hervorgerufen. Zu diesem Zwekck können Pillen oder Spritzen verwendet werden.

Pillen werden aus Sicherheitsgründen und Spirtzen weil sie die Gebärmutterschleimhaut besser verdicken, bevorzgt. Wenn die Eizellen genügend gereift sind, wird eine Spritze zum Eisprung gemacht.

2 Tage danach werden die vom Mann entnommenen Spermien gewaschen, es werden die mit guter Form und Beweglichkeit ausgewählt und mit Hilfe eines Katheters werden sie oben auf die Gebärmutter gesprizt.

Mit dieser Therapiemethode wird zuerst der Zeitpunkt des Eisprungs festgelegt und die Chance, dass sich die Eizelle und die Spermien treffen, wird erhöht. Zweitens, da die Spermien direkt auf die Gebärmutter gesritzt werden, wird ihr Weg verkürzt.

Die Anzahl der Spermien, die normalerweise in der Vagina und im Muttermund steckenbleiben, wird somit verringert. Die Chancen auf eine Schwangerschaft mit Hilfe einer Insemination sind zur generellen Information unten angegeben.

Gemäss den bestehenden Regularien, kann die Chance auf eine Schwangerschaft nicht in % angegeben werden, aber es ist ersichtlich, dass mit zunehmendem Alter der Frau die Chance auf eine Schwangerschaft sinkt. Vorallem nach dem 35. Lebensjahr sinkt diese Chance erheblich.

Die Chance auf eine Schwangerschaft durch Insemination gemäss dem Alter Schwangerschaft

Schwangerschaft Klinik Schwangerschaft
29 und höher – 30-34 – 35 und höher – Mittlere Alter

Schwangerschaft bei der Insemination gemäss Spermienanzahl

Weniger als 20 Millionen mehr als 20 Millionen
Schwangerschaft  Schwangerschaft  Spermienanzahl / ml

Wieder in ähnlicher Weise, da die Spermienanzahl sinkt oder die Anzahl der gut beweglichen abnimmt (+4 oder als progressiv motil bezeichnet), sinkt auch die Chance auf eine Schwangerschaft.